Zukunftsorientierte Schülerberatung


Gesamtschule Hennef West und Städtisches Gymnasium kooperieren bei der Berufswahlorientierung


Mit der gemeinsamen feierlichen Eröffnung des gemeinschaftlich genutzten BerufsOrientierungsBüros (kurz BOB) am 01.04.2019 besiegelten das Städtische Gymnasium Hennef und die Gesamtschule Hennef-West einen weiteren Baustein ihrer Bildungskooperation.

Gemeinsam nach Le Pecq

In aller Frühe trafen sich 31 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Hennef-West und des Städtischen Gymnasiums am Samstagmorgen am Siegburger Bahnhof, um gemeinsam in Hennefs französische Partnerstadt zu fahren. Begleitet wurde die schulformübergreifende Gruppe von den Lehrkräften Yvonne Bergmann, Trixi Glaser und Stefan Fuß.

Mit Hochgeschwindigkeit und pünktlich kam sie am späten Vormittag in Paris an. Nach einem typisch französischen Mittagessen und einem kleinen Rundgang durch das Viertel Montmartre ging es weiter nach Le Pecq. An der RER-Station wurden alle sehr freundlich empfangen. Bei einem goûter d'accueil begrüßte die Bürgermeisterin von Le Pecq Laurence Bernard die Hennefer und ihre Gastgeber herzlich.

Der französische Städtepartnerschaftsverein „Amis de Hennef“ hatte mit enormem persönlichen Einsatz Gastfamilien für alle Deutschen organisiert. Nach einem Sonntag in den Familien besuchte die Gruppe drei Tage lang Paris. Bei strahlendem Sonnenschein erkundete sie tagsüber Highlights wie den Eiffelturm, die Tour Montparnasse und das Musée d’Orsay.

Auch eine Bootsfahrt auf der Seine durfte nicht fehlen. Den typischen Alltag und die Essensgewohnheiten einer französischen Familie lernten die Schülerinnen und Schüler morgens und abends kennen. Mit jedem Tag fiel ihnen die Unterhaltung mit ihren Gastgebern leichter. Bei einer herzlichen Verabschiedung am Mittwochmorgen äußerten beide Seiten die Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen.

 

Schülersitzung 2019

GEHW rockt die Fritz-Jacobi-Aula

Hennef, 28.02.2019: Rund 700 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Hennef-West hatten sich wochenlang auf ihren Auftritt vorbereitet: gebastelt, genäht und oft sogar in der Freizeit geprobt. Das Ergebnis ließ sich sehen: ein hoch motivierter Elferrat, der sich aus 9. und 10. Klassen zusammensetzte, führte durch ein vierstündiges Bühnenprogramm, zu dem auch das Lehrerkollegium einen eigenen Beitrag beisteuerte.

Die Karnevalssitzung fand zum ersten Mal am Standort Fritz-Jacobi-Straße unter der erfahrenden Leitung von Birgit Nolle-Kessler und Uschi Müller statt, die die Sitzungen bis zum letzten Jahr am Standort Wehrstraße durchgeführt hatten.

MQL

Kinonachmittag

 Viel Spaß beim Film hatten die Kinder der Jahrgangsstufen 5 bis 7 am Donnerstag, den 14. März 2019.

Der Förderverein hatte wieder zum Kinonachmittag geladen und etwa 60 Schülerinnen und Schüler sind der Einladung gefolgt. 

Der Kinonachmittag unserer Schule ist jedes Jahr im Frühjahr und Herbst ein besonderes Ereignis für unsere Unterstufe, auf das sich die Schülerinnen und Schüler sehr freuen. 

Die Aula in der Wehrstraße verwandelte sich wieder in einen "echten" Kinosaal, was dank der Bühne mit Leinwand problemlos möglich ist. 

Und natürlich durften auch Popcorn und Getränke nicht fehlen. 

Gezeigt wurde der Film „In 80 Tagen um die Welt“ von 2004, der die Kinder mit einer spannenden und lustigen Geschichte in den Bann zog.

Herzlichen Dank an ALLE, die für die authentische Kinobeköstigung sorgten! 

Völkerballturnier des 8. Jahrgangs am 19.12.2018

Auch in diesem Jahr durften sich die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs beim Völkerballturnier in zwei Gruppen auf drei Spielfeldern beweisen. Jede Klasse hatte zwei heterogene Mannschaften á vierzehn Spielerinnen und Spielern aufgestellt und sich einen Mannschaftsnamen gegeben. Neben den geforderten Spielfähigkeiten zeigten alle Mannschaften Geschick, Konzentration, Schnelligkeit und vor allem Teamgeist. Im K.O.- System hat jede Mannschaft innerhalb einer Gruppe gegen jede Klasse gespielt, manchmal haben einige Mannschaften ohne größere Pause ihre Leistungen und ihren Einsatz mit viel Freude und Schweiß gezeigt. Das Turnier fand auf drei Spielfeldern statt. Die spielenden Mannschaften wurden dabei tatkräftig von den pausierenden Sportlerinnen und Sportlern kräftig angefeuert. Im Turnier konnten sich die Klassen 8b und 8d bis ins Finale spielen. Den dritten Platz erlangte die Mannschaft „8d1“ aus der 8d. Der zweite Platz ging an das Team „Lucky“, ebenfalls aus der Klasse 8d. Die Mannschaft „Krosse Krabbe“ aus der 8b konnte sich bis ans Ende spielen und erlangte dadurch den ersten Platz des Jahrgangsturnieres. (FORO)

 

Nach oben

© Gesamtschule Hennef-West 2019