Krimi um die inoffizielle Stadtmeisterschaft

Unsere Jungenmannschaft schrammt haarscharf an einer faustdicken Überraschung vorbei und sorgt dennoch für Furore.

Im Rahmen des „Landessportfest für Schulen“ trat unsere Fussball-Jungenmannschaft am 08. September in der Wettkampfklasse II (Spieler der Geburtsjahrgänge 2007 bis 2009) zu den diesjährigen Kreismeisterschaften an.

In der Vorrunde traf unsere frisch formierte Auswahl auf die Gesamtschule Meiersheide, die Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid und das Gymnasium der Stadt Hennef. Der Kampf um den Gruppensieg sollte sich zu einem wahren Krimi entwickeln, der seinen ersten Akt im Spiel gegen die Gesamtschule Meiersheide fand.

Spiel 1: Gesamtschule Hennef West – Gesamtschule Meiersheide 1:1

Gegen den letztlich frischgebackenen „Stadtmeister“ von Hennef erwischte unsere Mannschaft einen schweren Auftakt in das Turnier. Die spielstarken Jungs der Gesamtschule Meiersheide nahmen das Spielgeschehen schnell in die Hand. Unsere Formation zeigte sich von den starken Gegnern jedoch gänzlich unbeeindruckt und hielt ihrerseits leidenschaftlich dagegen. Folglich entwickelte sich ein intensives und interessantes Spiel. Trotz unserer couragierten und engagierten Spielweise mussten wir mit einem 1:0 Rückstand in die Halbzeitpause gehen. Hier sprach unser Trainer Herr Werner seinen Spielern Mut zu. Letztlich zeigte unsere Vertretung in der 2. Halbzeit eine tolle Moral, die durch den Ausgleich zum 1:1 belohnt wurde. Das entsprechende Tor fiel nach einem Befreiungsschlag, der in den Lauf unseres sprintschnellen Stürmers Ali Jashari gespielt wurde. Ali überspurtete die beiden Innenverteidiger der Gesamtschule Meiersheide und schloss gekonnt zum Ausgleich ab. Am Ende des Spiels wäre sogar noch ein glücklicher Sieg möglich gewesen, da Marios Dimtsis freistehend eine große Tormöglichkeit vergab. Garant für die Punkteteilung war unser überragender Torwart Blend Sahiti, der uns mit seinen tollen Paraden gleich mehrfach im Spiel hielt.

Spiel 2: Gesamtschule Hennef West – Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid 2:1

Leicht favorisiert gingen wir in unser zweites Gruppenspiel gegen die Mannschaft der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid. Gleich in der 3. Spielminute wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht, da unser Team in Folge eines guten Pressingverhaltens das frühe 1:0 erzielte. Torschütze war erneut Ali Jashari, der nach Steckpass von Abdulla Alayoubi eiskalt in die lange Ecke vollstreckte. Nach dem vielversprechenden Auftakt ließen wir einige Großchancen ungenutzt, sodass der Gegner nach einer Ecke das glückliche 1:1 erzielen konnte. Unsere Mannschaft ließ sich von dem Rückschlag jedoch nicht beeindrucken und erzielte kurz vor dem Abpfiff das 2:1. Ali Jashari trug sich zum dritten Mal in die Torschützenliste ein, nach schöner Vorarbeit von Pietro Rosselli. Das Siegtor hatte sich bereits angekündigt, weil Pasquale Volpicelli kurz vor dem Führungstreffer den Pfosten traf.

Spiel 3: Gesamtschule Hennef West – Gymansium Hennef 3:1

Ohne eine Pause, aber mit einer gehörigen Portion Euphorie ging es ins letzte Spiel gegen das favorisierte Gymnasium. Nachdem die ersten sieben Minuten auf Augenhöhe stattgefunden hatten, ging das Gymnasium am Ende der ersten Halbzeit durch einen verwandelten Elfmeter verdient in Führung. In der Halbzeitpause wies Trainer Werner nochmal auf die tolle Moral hin, die die Mannschaft bis dahin ausgezeichnet hatte. Trotz der mittlerweile schweren Beine haben unsere Jungs in der zweiten Halbzeit alles aus sich rausgeholt und wurden für ihre tolle, leidenschaftliche Leistung belohnt. Das 1:1 entstand nach einem Ballgewinn von Max Köpp und einem geschickten Pass in die Tiefe, den Amel Jasarevic ins lange Eck wuchtete. Nach dem Ausgleich blieb das Gymnasium Hennef am Drücker. Doch einen durch Blend Sahiti getretenen langen Freistoß konnte der gegnerische Torhüter nicht festhalten. Der handlungsschnelle Pasquale Volpicelli nutze diese Gelegenheit zu dem viel umjubelten Führungstreffer. Anschließend drückte das Gymnasium auf den Ausgleich. Doch nach einem Ballgewinn am eigenen Strafraum folgte ein präziser Pass in den Lauf von Ali Jashari, der mit dem „Tor des Monats“, einem strammen Schuss in den rechten oberen Winkel, für den Schlusspunkt sorgte.

Fazit:

Letztlich ist es schade, dass zwei Siege und ein Unentschieden nicht ausgereicht haben, um in die Finalrunde der Kreismeisterschaften einzuziehen. Da die Gesamtschule Meiersheide das bessere Torverhältnis aufwies, zog eben jene in die nächste Runde ein. Das knappe Ausscheiden trübte die ausgelassene Stimmung jedoch in keiner Weise. Zudem zeigte sich unser Team als toller Repräsentant unserer Schule, der die Werte Fairplay, Teamgeist und einen unbändigen Siegeswillen in vorbildlicher Weise vorlebte.