Projekt Schülerplaner

Zum Schuljahr 2019/2020 wird ein Schülerplaner für unsere Schülerinnen und Schüler verpflichtend eingeführt. Ziel ist die Verbesserung der Kommunikation, Erleichterung der Organisation des Schulalltags und eine noch stärkere Identifikation mit unserer Schule. In der AG Schülerplaner beteiligen sich Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, die Schulleitung und Eltern ehrenamtlich an der Konzeption und Umsetzung.

Inhaltlich setzt sich der Schülerplaner aus Informationen zur Schule, einem Hausaufgaben- und einem organisatorischen Teil zusammen. Er enthält organisatorische Hilfen wie beispielsweise Jahres- und Wochenkalender, in denen feststehende Schultermine eingetragen sind, Vordrucke für Mitteilungen an die Eltern, Informationen zu besonderen Angeboten, die Kontaktdaten von Ansprechpartnern für alle Belange, Raum für persönliche Notizen, Materiallisten etc. Die Druckkosten werden finanziert durch Fördermittel, einen Selbstkostenbeitrag und durch Spenden.

Lesen Sie hier weitere Informationen zum Schulplaner.

Projekt Schülerlabore

Im Sommer 2017 wurden zwei neue Schülerlabore im Anbau der Gesamtschule Hennef-West eröffnet, die sowohl von der Gesamtschule als auch dem Städtischen Gymnasium genutzt werden.

Damit mehr junge Menschen Berufe aus dem MINT-Bereich ergreifen, wird die gezielte Förderung dieser Fächer benötigt. Ein Weg, Schülerinnen und Schüler für diese Fächer zu begeistern, ist ihnen die Möglichkeit zum freien Experimentieren zu geben. Die Lehrkräfte der MINT-Fächer an beiden Schulen haben ein gemeinsames Konzept entwickelt und füllen die Räume mit Leben.

Projekt Willkommenskultur mit Wohlfühloasen

Im Mai 2017 haben wir mit der Schaffung von Wohlfühloasen begonnen, in denen die Schülerinnen und Schüler eine Willkommenskultur erleben können.

Viele von ihnen kommen morgens lange vor der ersten Stunde auf dem Schulgelände an, oft ohne Frühstück. Bereits vor Unterrichtsbeginn haben sie nun die Möglichkeit, in Ruhe anzukommen, zu frühstücken und sich gemeinschaftlich auf den Tag vorzubereiten.

Der Caterer bietet dazu ab 07.30 h ein gesundes Frühstück an. Die Aula in der Wehrstraße, die Mensa und das Bistro in der Fritz-Jacobi-Straße werden als Wohlfühloasen gestaltet.

Eine besondere Herausforderung ist der Standort Wehrstraße, da die Raumausstattung leicht veränderbar sein muss. Pflanzenspenden haben die Räume schon begrünt, es werden aber noch spezielle Gefäße mit Erd-Bewässerung und stabile Pflanzenroller benötigt.

Die Finanzierung erfolgt nur durch Spenden und eigene Finanzierungsprojekte, wie die Bunten Pfandschlucker: Pfandflaschen werden in von Schülern gestalteten Tonnen gesammelt, der Erlös kommt der Wohlfühloase zugute. Nach Abschluss der Verschönerung werden damit andere Projekte unterstützt.

Go to Top