Kulturabend

Odysseus meets Glasperlenspiel

Mit dem „Café WunderBar“ führte die Gesamtschule Hennef-West ihren ersten Kulturabend durch

Eine große Überraschung für die Veranstalter war der große Andrang beim „Café WunderBar“, dem ersten Kulturabend der Gesamtschule Hennef-West am 28. Juni 2016: Fast 300 Menschen fanden den Weg in die Aula in der Wehrstraße, um die kulturellen und kulinarischen Darbietungen des Abends zu genießen.

Trotz des großen Ansturms gelang es dem Organisationsteam, den Charakter eines Cafés beizubehalten, sodass die Gäste wenigstens zum Teil an Tischen sitzen und die Bewirtung durch den Förderverein und die Schüler von Frau Heyer genießen konnten. So gab es Mozzarella-Spieße, Brezeln, belegte Brötchen und vieles mehr, liebevoll vorbereitet von den im Förderverein aktiven Eltern.

Europalauf

Von Hennef nach Amsterdam

Der Entfernung von Hennef nach Amsterdam entspricht die Strecke, die unsere Schüler beim 12. Europalauf der Stadt Hennef zurückgelegt haben!

Über 50 Schüler aller Jahrgangstufen unserer Schule beteiligten sich trotz widriger Wetterbedingungen: 16 bis 18 Grad Celsius, leichtem bis ergiebigem Dauer-Regen und mäßigen Windböen beim HIT-Familylauf über 3,4 km sowie HIT-Panoramalauf über 10 km. Sie legten dabei eine Distanz von über 250 km zurück. Dies entspricht der Entfernung bis in die niederländische Hauptstadt.

 

Vor, während und nach dem Lauf wurden die Schüler vom Förderverein, 10 Lehrern sowie unserem Schulleiter unterstützt. Über 3,4 km erreichten Julia Werner (14:38 min) und Eric-Alexandru Ditu (13:07 min) die besten Zeiten. Die schnellsten Schüler des 10 km Laufes waren Lena Renée Thielen (49:59 min) und David Poyer (42:04 min). Die beste Zeit über 3,4 km bei den Lehrern lief Herr Hank (17:31 min). Aber nicht nur die genannten Schüler, Lehrer und Mitglieder des Fördervereins sind an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit (und darüber hinaus) gegangen. Auch Herr Scholemann, unser Schulleiter, ließ sich nicht lumpen und lief die 10 km-Strecke für unsere Schule. Man munkelt, dass er bei diesem Lauf nahe an seine persönliche Bestzeit gekommen ist.

 

Damit ist es den Schülern der Schule gelungen, zum 3. Mal den Schul-Cup der Stadt Hennef für sich zu entscheiden. Zusammengenommen ist das Team Gesamtschule West über 300 km gelaufen, dies entspräche einer Strecke bis in die französische Stadt Lille. Unser Dank gilt besonders allen Läufern für diese sportliche Leistung und den Helfern für die hervorragende Unterstützung. Wir hoffen darauf, den Lauf im nächsten Jahr wieder mit Erfolg absolvieren können. Dann könnten wir vielleicht sogar die Strecke bis in unsere französische Partnerstadt Le Peque (Luftlinie rund 425 km) schaffen...

 

  • 2016-06-27-PHOTO-00000008
  • Europalauf 2016 - 1 von 14
  • Europalauf 2016 - 10 von 14
  • Europalauf 2016 - 11 von 14
  • Europalauf 2016 - 12 von 14
  • Europalauf 2016 - 13 von 14
  • Europalauf 2016 - 14 von 14
  • Europalauf 2016 - 2 von 14
  • Europalauf 2016 - 3 von 14
  • Europalauf 2016 - 4 von 14
  • Europalauf 2016 - 5 von 14
  • Europalauf 2016 - 6 von 14
  • Europalauf 2016 - 7 von 14
  • Europalauf 2016 - 8 von 14
  • Europalauf 2016 - 9 von 14
  • IMG_1591

 

Hier die Top 3 Schüler der jeweiligen Läufe

 

Hit Family-Lauf:

  • Julia Werner
  • Annika Rochau
  • Mari Tamm

Schnupperlauf

  • Diana Lebold
  • Katja Brzoska
  • Mina Groß

HIT-Panoramalauf

  • Lena Reneé Thielen / David Poyer
  • Jonas Hüschelrath
  • Clemens Bartolomaeus

 

P.S. Der Förderverein hat sich um die Organisation gekümmert und möchte die Schule auch im nächsten Jahr dabei unterstützen.

  Jannis Triantafyllos

Weiteren Plazierungen auf raceresult.com

Mitteilung

Demonstration gegen Rechts

Liebe Eltern,

 

für Dienstag, den 7. Juni ist eine Kundgebung einer rechtsradikalen Gruppierung in Hennef angekündigt. Auf der Website der Stadt Hennef finden Sie einen Aufruf des Bürgermeisters und aller demokratischer Parteien im Hennefer Stadtrat zu einer Gegendemonstration. Wir schließen uns dieser Erklärung ausdrücklich an.

 

Im Rahmen der Team-Tage haben die Klassen 5 unserer Schule eine Reihe spannender, gefährlicher und interessanter Spiele mit gruppendynamischem Hintergrund hinter sich gebracht und dabei wertvolle Erfahrungen gesammelt. Die Schüler haben einen Säuresee überwunden, sich durch Spinnennetze gehangelt, und tonnenschwere Hindernisse bewegt. Dies verlangte von den Schüler Einsatz, Mut, Ausdauer und Toleranz, die Schüler gingen dabei an die Grenzen ihres Erfahrungshorizontes und darüber hinaus. Den Lehrern und Sozialpädagogen, die diese Tage geplant und durchgeführt haben, ging es darum, die Kompetenzen der Schüler im soziokulturellen Bereich zu erweitern.

 

Ein Besuch im Kletterwald Hennef und ein gemeinsames Frühstück gehörten genauso zum Programm wie kunstpädagogische Aktionen, welche die Tage abrundeten. Die Schüler sollten nach knapp einem Jahr gemeinsam lernen, neben dem klassischen schulischen Unterrichtsstoff ihre sozialen Kompetenzen zu erweitern. Um dies zu erreichen, plante das 5er Team, eine Reihe von teambildenden Aktivitäten durchzuführen. Ursprünglich sollten diese Team-Tage Anfang Juni stattfinden. Durch die Unwetter sahen sich aber die Organisatoren gezwungen, diese Tage auf Ende Juni zu verschieben. Dies erwies sich als Glücksgriff, da sämtliche Aktionen bei Sonnenschein und strahlendem Wetter durchgeführt werden konnten. Dies gab dem ganzen Projekt nochmals einen positiven Anschub.

 

Ein Beispiel gelungenem Ausmaßes bildete das Spiel "Der Säuresee". Dabei stellt ein zum Kreis ausgelegtes Seil den Säuresee dar, und eine in der Mitte liegende Decke eine Insel dar, auf der Süßigkeiten liegen. Ein Schüler, der mittels Klettergurt an einem Seil befestigt war, wurde von seinen Mitschülern angehoben und mit Muskelkraft zur Insel bewegt, ohne dass er dabei in den Säuresee fiel. Dies erforderte koordinierte Muskelkraft der Schüler, und erst nach mehreren Versuchen konnte das Spiel erfolgreich abgeschlossen werden. Ein weiteres interessantes Spiel war der "Giftmülltransport". Dabei erhält jeder Mitspieler ein Stück Regenrinne. Die Schüler stellen sich nebeneinander und bilden eine längere Regenrinne aus ihren Einzelstücken. Eine Kugel, die den Giftmüll darstellt, wird am Start in die Regenrinne gegeben und muss darin bis zu einem vorgegebenen Ziel rollen. Schüler, an denen die Kugel schon vorbeigerollt ist, müssen sich vom Anfang der Regenrinne zum Ende bewegen und dort mit ihrem Stück die Regenrinne fortsetzen. Auch dieses Spiel erforderte Koordination, die zunächst geübt werden musste und dann zum erfolgreichen Abschluss führte.

 

Am Ende waren sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer einig, dass sie drei erlebnisreichen Tage hatten, die allen viel Spaß gemacht haben. Als positiver Effekt wurde dabei der Zusammenhalt in den Klassen weiter vertieft. Wir hoffen darauf, diesen Weg mit den Schülern in der sechsten Klasse weiter zu gehen und noch viele Aktionen dieser Art durchführen zu können.

 

Hier einige Impressionen zum durchklicken:

  • Säuresee
    • a-see
    • b-see
    • c-see
    • d-see
    • e-see
    • f-see
    • g-see
    • h-see
    • i-see
    • j-see
    • k-see
    • l-see
  • Kletterwald Hennef
    • 0-wald
    • a-wald
    • b-wald
    • c-wald
    • d-wald
    • e-wald
    • f-wald
    • g-wald
    • h-wald
    • i-wald
    • j-wald
    • k-wald
    • l-wald
    • m-wald
    • n-wald
    • o-wald
    • p-wald
    • q-wald
    • r-wald
    • t-wald
    • u-wald
    • v-wald
    • w-wald
    • x-wald
    • y-wald
    • z-wald
  • Krokodilteich
    • a
    • b
    • c
    • d
    • e
    • f
    • g
    • h
    • i
    • j
    • k
    • l
  • Hindernis
    • a-hindernis
    • b-hindernis
    • c-hindernis
    • d-hindernis
    • e-hindernis
    • f-hindernis
    • g-hindernis
    • h-hindernis
    • i-hindernis
    • j-hindernis
    • k-hindernis
    • l-hindernis
  • Regenrinne
    • a-regen
    • b-regen
    • c-regen
    • d-regen
    • e-regen
    • f-regen
    • g-regen
    • h-regen
    • i-regen
    • j-regen
    • k-regen
    • l-regen
  • Spinnennetz
    • a-netz
    • b-netz
    • c-netz
    • e-netz
    • f-netz
    • g-netz
  • Abschluss
    • Abschluss_gr
    • IMG_8296
    • IMG_8304
    • IMG_8312
    • IMG_8314

 

Für das 5er Team Gregor Hank und Jannis Triantafyllos

NRW-Landeskampagne

Sucht hat immer eine Geschichte

Der Anstieg des Alkoholkonsums von Kindern und Jugendlichen innerhalb der Europäischen Union gibt Anlass zur Sorge. Bei einem regelmäßigen Missbrauch von Alkohol können Jugendliche innerhalb weniger Monate alkoholabhängig werden. Es besteht somit ein akuter Bedarf an einer nachhaltigen Alkoholprävention.

Grundsätzlich ist ein Umdenken aller Generationen zum Thema Alkohol nötig, da sich der hohe Alkoholkonsum in Deutschland bereits zu einem gesellschaftlich akzeptierten Verhalten entwickelt hat.

Aus diesem Grund startet für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 unserer Schule am 1. und 2. Juni das Projekt „ALK-Parcours”.

Nach oben

© Gesamtschule Hennef-West 2019