Ausflug der 8c ins Jump House nach Köln

 

Am 28. Juni  machten wir uns auf den Weg nach Köln. Die Klasse 8c hatte sich als Ziel das Jump House gewünscht.
Angekommen, wurden alle SuS mit den Jump-House-Socken ausgestattet, zogen ihr Sportzeug an und verschlossen ihre Wertsachen.

 

Dann ging es los. Uns betreuten 2 junge Damen, die zunächst ein kleines Aufwärmprogramm mit der Klasse durchführten.

 

Danach begann der 1. Klassenwettkampf auf den Trampolinen: Abwerfen nach den Regeln des Völkerballspiels.
Trotz jeder Menge Spaß stellten die SuS schnell fest, wie anstrengend das ständige Springen war. Kurze Pausen und regelmäßiges Trinken waren notwendig.

 

Die zweite Aufgabe war ein paralleler Staffel-Sprungwettbewerb auf aneinandergereihten Trampolinen bis an eine Trampolinwand und zurück. Die Mannschaft, bei der zuerst alle Mitglieder den Weg geschafft hatten, hatte gewonnen. Der Ehrgeiz war geweckt.

 

Bei der nächsten Aufgabe galt es mit Sprüngen auf einem Trampolin einen Ball in einen Basketballkorb zu werfen.
Parallel konnte ein Teil der Klasse nach Anlauf auf ein Trampolin springen und dann in einem großen Luftkissen landen. Alle Arten von Sprüngen ließen sich hier mit viel Spaß und ohne Angst ausprobieren.

 

Die nächste Station war der „Kampf der Giganten“. Zwei SuS mussten auf einem schmalen Steg und einer großen Kunststoffrolle in der Hand aufeinander zugehen und versuchen, sich von dem Steg zu stoßen. Wer als Erster in eine Schnitzelgrube fiel, hatte verloren.

 

Als nächstes konnten sich alle in einem Hindernisparcour messen. Es ging darum eine Strecke von Hindernissen (hangeln, balancieren, klammern, springen) in kurzer Zeit zu überwinden. Dabei gab es 3 Schwierigkeitsgrade. Kraft und Geschicklichkeit waren hier gefragt.


 
Zu guter Letzt gab es noch ein kreisrundes Luftkissen, in dem sich eine Polstersäule drehte. An der Polstersäule waren zwei Stege befestigt, ein Steg hoch, ein Steg niedrig. Die SuS mussten nun den einen Steg im Tempo der Drehung überspringen und sich unter dem anderen Steg ducken. Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Kraft waren hier besonders gefragt.

 

Zum Schluss hatten alle noch einmal Zeit die Stationen zu nutzen, die ihnen am meisten Freude gemacht haben.

 

Eine tolle und sehr anstrengende Erfahrung für die ganze Klasse. Ein erneuter Besuch lohnt sich auf alle Fälle.


Edda Martin

 

      

Europalauf 2017

Der tausendste Teil einer Lichtsekunde

Über 50 Schüler aller Jahrgangstufen sowie Lehrer und Förderer unserer Schule beteiligten sich bei besten Wetterbedingungen 22 bis 24 Grad Celsius, leichter Bewölkung und erfrischendem Westwind, beim HIT-Familylauf über 3,4 km sowie HIT-Panoramalauf über 10 km. Alleine die Schüler legten dabei eine Distanz über 222 km zurück und gewannen damit den zweiten Platz des Schulcups.

Mittelalter zum anfassen

Am Montag den 22.05.2017 konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c das Mittelalter einmal hautnah erleben.

Frau Solveig Mühlbach zeigte verschiedene Kleidungsstücke zum Ausprobieren und Anfassen.

Die Klasse erfuhr, wie die Adeligen aussahen und welche Mühe das an- und entkleiden machte. Anhand von anschaulichen Bildern, Hörbeispielen und Erzählungen erfuhren die Schülerinnen und Schüler viele interessante Einzelheiten über das alltägliche Leben im Mittelalter.

 

  • Mittelalter - 1 von 9 (1)
  • Mittelalter - 1 von 9 (2)
  • Mittelalter - 1 von 9 (3)
  • Mittelalter - 1 von 9 (4)
  • Mittelalter - 1 von 9 (5)
  • Mittelalter - 1 von 9 (6)
  • Mittelalter - 1 von 9 (7)
  • Mittelalter - 1 von 9 (8)
  • Mittelalter - 1 von 9

Zauberäpfel aus der 6a

Am Montag verkauften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a mit Unterstützung aus der Elternpflegschaft „Zauberäpfel“. Im Rahmen unserer Aktion „gesunde Schule“ entschied sich die Klasse Obst anzubieten. Bereits nach 15 Minuten waren alle Zauberäpfel verkauft.

 

  • Zauberäpfel_1_von_3
  • Zauberäpfel_2_von_3
  • Zauberäpfel_3_von_3

Welttag des Buches 

 

Anlässlich des Welttags des Buches besuchte unsere Klasse 5B am 10.05.2017 die Buchhandlung am Markt in Hennef.
Gespannt hörten wir eine fesselnde Geschichte von Katja Koch! Anschließend lösten wir in einer Rallye verschiedene Aufgaben und Rätsel rund um Bücher und deren Geschichten.
Zur Belohnung erhielten wir alle am Ende das Buch "Das geheimnisvolle Spukhaus" von Henriette Wich und freuen uns schon jetzt darauf, es bald zu lesen!

 

Klasse 5B mit K. Bandekow

 

 

 

Nach oben

© Gesamtschule Hennef-West 2019