Teamtage der 5. Klassen

In der Zeit vom 12.- 16. Juni 2017 fanden an unserer Schule für die Jahrgangsstufe 5 die Teamtage statt. Bei diesen Tagen ging es darum, dass die Klassen ein Team wurde. Zu diesem Zweck wurden verschiedenen Spiele gespielt, Puzzleteile bemalt und ein Ausflug gemacht. Bei der Wanderung nach Blankenberg waren wir in Teams eingeteilt, mussten Aufgaben lösen und einen Schatz finden. An den anderen Tagen spielten wir Spiele. Wir mussten zum Beispiel als ganze Klasse durch ein Spinnennetz klettern, ohne an die Fäden zu kommen, weil die Spinne sonst erwacht und uns auffrisst. Wir mussten auch den „Amazonas“ überqueren, in dem Krokodile lebten, die uns beißen wollten. Nur durch Teamarbeit konnten wir die Schwierigkeit gemeinsam lösen. Am letzten Teamtag frühstückten wir gemeinsam in der Klasse und legten das große Puzzle, von dem jeder Schüler ein Puzzleteil bemalt hatte, zusammen. So entstand ein Puzzle aus insgesamt 150 Teilen und das sah super aus. Die Woche hat uns sehr gut gefallen. Man sollte so etwas viel öfter machen.

(Jona, Lotta, Maite aus Klasse 5a)

  • P1120269
  • P1120313
  • P1120325
  • P1120328
  • P1120349
  • P1120366
  • P1120414

Lesenacht 2017

Was geschah in der Lesenacht?

Am 03.03.2017 fand die Lesenacht für 30 SchülernInnen der Jahrgangsstufe 5 statt. Es gab diese Bücher zur Auswahl, die von den DeutschlehrerInnen in der Zeit von 18 bis 21 Uhr vorgelesen wurden: Die SchülerInnen der Klassen 5 a, b und c durften sich zuerst zwei Bücher aussuchen, aus denen ihnen in schön geschmückten Klassenräumen vorgelesen wurde.

Spendenaktion

Kaffeeverkauf der Klasse 7a

Im letzten November führte die Klasse 7a eine Unterstützungsaktion für brasilianische Straßenkinder durch. So verkauften freiwillige Schülerinnen und Schüler der Klasse Kaffee an die Eltern sowie die Lehrerinnen und Lehrer am Elternsprechtag.

In Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation Misereor unterstützten die Schülerinnen und Schüler brasilianische Straßenkinder, indem sie mit einem Servierwagen und Keksen durch die Schule gingen und Kaffee verkauften. Die Summe der Einnahmen betrug 73,- €. Das Geld wurde an Misereor gespendet, das ein Projekt für Straßenkinder in Recife finanziert. Als Dank bekam die Klasse 7a eine Urkunde verliehen, die im Flur der GEHW ausgehängt wird.

 

Jessica M., 7a

on ICE

Klassenausflug der Klassen 7a und 7e

Am Freitag den 13.01.2017 waren die Klassen 7A und 7E in der Eishalle in Spich Eislaufen. Sie trafen sich morgens früh am Bahnhof in Hennef um mit der Bahn dorthin zu fahren. Als sie ankamen, haben sich fast alle Schlittschuhe ausgeliehen.

 

Nachdem die Lehrer die Regeln erklärt hatten ging es dann endlich aufs Eis. Dann halfen die die schon gut Eislaufen konnten denen, die noch Anfänger waren. Im Laufe des Tages haben sich viele Schülerinnen und Schüler im Eislaufen verbessert. Als die Hälfte der Zeit rum war, mussten alle vom Eis runter, weil das Eis von der Eismaschine neu geglättet wurde.

Kurz vor dem Ende verletzte sich ein Schüler unglücklicherweise am linken Arm. Trotzdem war es für alle ein schönes Erlebnis und ein toller Klassenausflug.

Marvin W. und Lara S.

Winterausflug

Die 5a auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt

Am Montag, den 5.12.2016 machten wir, die 5a, einen Ausflug zum Mittelaltermarkt nach Siegburg mit unseren beiden Klassenlehrern Fr. Wöhler und Hr. Büllesfeld. Als erstes waren wir auf dem Kinderspielplatz am Michelsberg und haben dort eine Stunde gespielt. Am meisten hat uns die Rutsche gefallen, denn wir sind fast alle in einer Reihe runtergerutscht. Hr. Büllesfeld ist auch gerutscht, das war lustig.

Als nächstes sind wir auf den Marktplatz gegangen, denn da waren wir um 12 Uhr mit dem Büttel verabredet. Doch statt des Büttels kam erstmal Hr. Büllesfeld Senior, der bei unserem Ausflug mitmachen wollte. Endlich kam der Büttel, also der mittelalterliche Polizist, der uns verschiedene Stände zeigte: Zuerst sind wir zu einer Bühne gegangen und haben unterschiedliche mittelalterliche Instrumente kennengelernt. Zur Musik sollten wir tanzen und springen. Spätestens dann, war uns nicht mehr kalt…

Danach haben wir erfahren, wie man einen Silberring herstellt. Das war sehr interessant. Im Anschluss daran haben wir ein Seil hergestellt. Kati hat das Seil auf einer Winde gedreht und danach hat die ganze Klasse Tauziehen gemacht, um zu schauen, ob das Seil hält. Das hat es und dann haben wir das Seil auch gekauft. Jetzt haben wir ein Klassenseil.

Als letztes gingen wir zum Schmied. Hier durften Lena und Yusuf mitmachen und einen Nagel schmieden. Das war echt cool, denn Yusuf durfte das Eisen schmelzen und Lena durfte das Eisen mit einem Hammer auf dem Amboss zu einem Nagel formen. Am Ende war der Nagel fertig und wir bekamen ihn geschenkt. Er ist nun unser Glücksnagel, den wir in unser Whiteboard schlagen wollte. Doch wir änderten dann unsere Meinung…

Am Ende haben wir eine Fahrt auf dem mittelalterlichen Karussell geschenkt bekommen. Die Jungs haben die Kurbel gedreht – das war schön!

Ganz zum Schluss durften wir in Dreiergruppen noch alleine über den Markt spazieren. Das war toll, denn dann konnten wir z. B. Weihnachtsgeschenke kaufen oder an Würfelspielen teilnehmen, bei denen man etwas geschenkt bekam. Mit der S-Bahn ging es dann wieder zurück nach Hennef. Der Ausflug war sehr schön, wir hatten viel Spaß und freuen uns schon auf den nächsten Ausflug mit der Klasse!

Maite und Lena aus der 5a

 

Nach oben

© Gesamtschule Hennef-West 2019