Schülerbeiträge 2015/2016

Sprung ins Mittelalter

Am 29.4 machte die Klasse 6a einen spannenden Sprung ins Mittelalter. An einem entspannten Freitagmorgen startete die Klasse ihren Trip nach Blankenberg. Im Laufe des Tages mussten die Schülerinnen und Schüler der Klasse in kleinen Gruppen durch Blankenberg laufen und spannende Fragen einer Stadtrallye beantworten. Nach der Rallye war sogar noch so viel Zeit, dass man noch bei schönstem Wetter und einem leckeren Eis den Tag ausklingen lassen konnte. Die Schüler und Lehrer würden den Ausflug auf jeden Fall wiederhohlen.

 

Jano Gangolf, Marvin Waeteraere(6a)

 

  • P1000214
  • P1000218
  • P1000222

 

 

 

Ein Ausflug zum Allner See

Am Freitag, den 27.05.2016 machten die Klassen 6a und 7f der Gesamtschule Henenf-West einen Longboardausflug an den Allner See. Andreas Hammer, Jasmin Tabari, beide Klassenlehrer der 6a, sowie Karl Kampmann, Klassenlehrer der 7f, der Sportlehrer Roland John, einige Schüler der Hauptschule Hennef, drei Mitarbeiter von Jucker Hawaill, ein Reporter des Stadtechos und der Hund von Andreas Hammer nahmen am Ausflug teil.

Nachdem die Klassen sich von den Mitarbeitern Longboards ausgeliehen hatten, gingen alle gemeinsam an den See. Einige Schülerinnen und Schüler brachten ihre eigenen Boards und Helme mit. Am Allner See gaben die „Profis“ eine Einführung für die AnfängerInnen. Sie gaben Hilfestellung, Tipps und beantworteten Fragen. Die Schülerinnen und Schüler fuhren um den See herum. Viele Schülerinnen und Schüler halfen sich dabei gegenseitig, das Longboardfahren zu erlernen. Es machte sehr viel Spaß und am Ende stand jeder mal auf einem Longboard. Der Ausflug war ein schönes Erlebnis für alle und hat den meisten viel Freude bereitet.

 

Deborah Bonert (6a)

 

 

 

Tim Burton im Max-Ernst-Museum in Brühl

Tim Burton ist Künstler und Regisseur. Er hat z.B. den Film „Alice in Wonderland“ und den Stop-Motion-Film „Corpsebride“ gemacht.

Im letzten Halbjahr waren einige Klassen in seiner Ausstellung im Max-Ernst-Museum in Brühl. Es liegt in der Nähe vom Schloss Augustusburg.

Dort sind wir durch die Ausstellung geführt worden. Sie befand sich auf drei Etagen. Auf der oberen gab es viele gezeichnete und gemalte Bilder von Tim Burton. Er hat früher bei Disney gearbeitet. Auf der mittleren Etage konnten wir Audios hören und Filmausschnitte ansehen. Unten war es besonders spannend, weil dort viele Originalfiguren aus seinen Filmen ausgestellt waren und natürlich noch andere Kunstwerke.

Jeder von uns musste ein vorbereitetes Buddybook bearbeiten. Andere Klassen haben tolle Pop-up-Bilder gebastelt.

 

Timo T. (6d)

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08

 

 

 

Experiment: Bohne

Der WP-Kurs Naturwissenschaften der 6er hat ein spannendes und erfolgreiches Bohnen-Experiment durchgeführt.

Wir Schüler und Schülerinnen haben Bohnen in einem feuchten Tuch quellen lassen, bis sie gekeimt sind. Danach haben wir die Bohnenkeimlinge in kleine Töpfchen gepflanzt. Wir durften sogar versuchen eine Pflanze selbst großzuziehen, was bei den meisten auch geklappt hat. Doch nach einiger Zeit wurden die Pflanzen so groß, dass sie in den Schulgarten umgesiedelt werden mussten. Dabei konnten wir Schüler auch außerhalb des Unterrichts helfen. Das ganze Projekt hat allen ziemlich viel Spaß gemacht und es war mal anders, als drinnen im Klassenzimmer zu sitzen, weil man selber aktiv werden konnte.

 

Jano Gangolf (6a)

 

 

 

 

Die AG „Helfende Hände“ legt los...

Die AG „Helfende Hände“ macht die Schulhöfe der Gesamtschule Hennef-West sauber

Am 29.02.2016 startete die AG „Helfende Hände“ mit der Aktion sauberer Schulhof. Wir verteilten uns in Zweiergruppen. Es war sehr anstrengend, hat uns aber auch viel Spaß gemacht. Es ist kaum zu glauben, wie viel Müll auf dem Boden oder in die Gebüsche geworfen wird. Wir möchten daran erinnern, den Müll ordentlich zu entsorgen und so den Schulhof weiterhin sauber zu halten. Am Ende hatten wir jede Menge Müll eingesammelt. Die Kinder aus der AG „Helfende Hände“ helfen immer gerne.

Ein schöner Nachmittag mit den Flüchtlingen

Am 14.03.2016 kamen uns 4 Mädchen, welche aus dem Irak fliehen mussten, in der Schule besuchen. Sie waren zwischen 10 und 12 Jahren alt. In Begleitung einer Betreuerin stellten sie sich der AG vor. Danach gingen wir nach draußen, spielten gemeinsam und machten Loom-Bänder. Es hat uns allen viel Freude bereitet. Die AG „Gesundes Essen für Gäste“ überraschte uns mit einem leckeren selbstgemachten Joghurt. Zum Abschluss durften die Mädchen die restlichen Looms mit in ihr Camp nehmen.

Ein Spielenachmittag mit den Seniorinnen aus dem Curanum

Am 04.04.2016 kamen uns 10 Seniorinnen mit drei Begleiterinnen besuchen. Wir verteilten uns an Gruppentischen und spielten verschiedene Spiele, wie z.B. Uno, Kniffel oder Mensch ärgere dich nicht. Den Kindern aus unserer AG hat es viel Spaß gemacht, aber wir waren nicht die einzigen, denn für die Seniorinnen war es eine erfreuliche Abwechslung. Am Ende haben uns die Seniorinnen ein kleines Dankeschön überreicht….einen selbstgebastelten Schmunzelstein.

 

AG „Helfende Hände“ (Klassen 5 und 6)

 

 

 

Welttag des Buches

Zum Welttag des Buches hat unsere Klasse 5b die Buchhandlung in Hennef am Markt besucht. Als wir dort ankamen, hat uns die Buchhändlerin begrüßt und wir haben uns zusammen in einen Kreis um ein nachgebautes Lagerfeuer gesetzt. Frau Koch erzählte uns eine interessante Geschichte über einen kleinen Jungen, der früher lebte und Feuer für seine Familie suchte.

Anschließend machten wir uns daran, ein Rätsel zu lösen. Dafür hingen in der Buchhandlung verteilt Hinweise. Die Antworten schrieben wir auf eine Karte, mit der wir an einer Verlosung teilnehmen. Vielleicht hat ja einer von uns Glück und gewinnt etwas!

Zum Abschied haben wir alle noch ein Buch geschenkt bekommen, das heißt „Im Bann des Tornados.“ Einige schauten schon einmal ins Buch, andere schmökerten noch etwas in der Buchhandlung herum bis wir wieder zurück gingen. Es war ein schöner Ausflug und für einige für uns auch der erste Besuch in der Buchhandlung in Hennef.

 

Annalena (5b)

 

 

 

 

Bericht zum Milchcup – Bezirksturnier im Tischtennis-Rundlauf

Am 03.03.2016 nahmen fünf Jungen aus der Klasse 6b und fünf Mädchen der Klasse 6f und am Tischtennis-Rundlaufturnier (Milchcup) in Wachtberg Berkum teil. Begleitet wurden wir von Frau Hoffmann und Frau Tabari.

Morgens um 08:30 Uhr fuhren wir von der Schule los. Da man Wachtberg Berkum mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Hennef schlecht erreicht, waren Frau Kaya (die Mutter einer Schülerin), Frau Hoffmann und Frau Tabari so nett und fuhren uns mit ihren Autos.

Das Turnier fand in einer großen Sporthalle des Schulzentrums statt. Es waren sehr viele Mannschaften da. Wie im letzten Jahr gab es Milch für die Teilnehmer, da das Turnier von einer Milchfirma gesponsert wird.

Wir spielten uns gemeinsam an einer freien Tischtennisplatte ein. Bevor das Turnier richtig begann, gab es eine Ansprache von der Turnierleitung. Alle Schulen wurden aufgerufen und es gab eine große Begrüßung.

Im Turnier spielten wir gegen verschiedene Schulen und hatten sehr viel Spaß. Leider hatten wir nicht so viel Glück und qualifizierten uns nicht für die Landesmeisterschaften.

Trotzdem sind wir noch geblieben, schauten uns spannende Spiele an. Insgesamt war es ein sehr schöner Tag.

 

Leonie K., Lea (6f)

 

 

 

 

Voll eklig!

Wir gingen am 9.11.2015 mit unseren Lehrerinnen Frau Weyhofen, Frau Forough und Frau Blasum zu einer Lesung in die Hennefer Stadtbibliothek. Die Autorin, Frau B. Oftring, hat uns ihr Buch „Voll eklig!“ vorgestellt. Wie der Name schon sagt, schreibt sie über 50 voll eklige, aber auch sehr interessante, spannende und lustige Dinge, wie Pupse oder Algen und Spinnen. Wusstet ihr schon, dass Spinnen ihre Ohren an den Beinen haben? Manche Spinnen haben auch 8 Augen. Oder wusstet ihr, dass die Trichterspinne die gefährlichste Spinne ist? Sie lebt in Australien und wenn sie einen beißt, ist man in 20 Minuten tot. Deswegen haben viele Menschen in Australien zu Hause immer ein Gegengift liegen.

Die Autorin Frau Oftring hat viele Bücher geschrieben. Wenn dich schon immer eklige und interessante Dinge oder Tiere wie Spinnen oder Insekten interessierten, kann ich dir das Buch sehr empfehlen! Du kannst es in Büchereien ausleihen oder in Buchläden kaufen. Schau einfach mal rein! Uns hat es sehr gut gefallen und wir haben es für unsere Klasse gleich ausgeliehen. ☺

 

Vanessa Nachtigal und Jessica Schumacher (Klasse 5b)

 

  • IMG-20151112-WA0003
  • IMG-20151112-WA0004
  • IMG-20151112-WA0005
  • IMG-20151112-WA0006
  • IMG-20151112-WA0007
  • IMG-20151112-WA0008
  • IMG-20151112-WA0009
  • IMG-20151112-WA0010

 

 

Klassenfahrt der 6a

Vom 31.08.2015 bis zum 02.09.2015 war die Klasse 6a auf Klassenfahrt in Bad Honnef. Um 9 Uhr haben wir uns in Hennef hinter dem Bahnhof getroffen und unser Gepäck dem Vater von Jannis gegeben. Der hat unser Gepäck netterweise zur Jugendherberge gebracht. Die Klasse 6a ist dann mit dem Zug nach Bad Honnef gefahren. Wir bekamen unser Gepäck und wurden in der Jugendherberge eingewiesen. Danach gingen wir auf die Zimmer und machten es uns gemütlich. Am Nachmittag gingen wir zum Rhein und verbrachten den Nachmittag mit Volleyball-und Fußballspielen, und mit Spielen am Wasser. Am Abend aßen wir, danach trafen wir uns mit der Klasse zu einer Abendrunde. Einige sangen danach noch im Gemeinschaftsraum ein paar Lieder. Um 22 Uhr war Nachtruhe.

Am Dienstag hatten wie den ganzen Tag Programm. Das hieß „Klasse als Team“. Wir haben verschieden Sachen besprochen und dann den ganzen Tag Spiele in Gruppen gespielt. Zu Mittag aßen wir zusammen. Die Spiele, die wir spielten, konnte man nur zusammen meistern. Nachmittags haben wir im Wald eine Seilbrücke über einen Graben gebaut. Darüber konnten wir balancieren.

Am Abend wurde nach dem Abendessen wieder gesungen und eine Gruppe ist im Wald gejoggt. Am Mittwoch besprachen wir in einer Abschlussrunde die Klassenfahrt und packten unsere Sachen. Unsere Koffer gaben wir wieder ab und fuhren mit der Bahn zurück nach Hennef. Dort wurden wir von unseren Eltern am Bahnhof abgeholt.

 

Ophelia und Marvin (Klasse 6a)

 

 

 

 

Land-Art

Im zweiten Halbjahr der 5. Klasse haben wir, die 6a und die 6d, im Kunstunterricht die Kunstrichtung Land-Art und den Künstler Andy Goldsworthy kennengelernt. Wir haben draußen Steine, Stöcke, Blätter usw. gesammelt und haben damit Muster gelegt oder etwas gebaut, wie z.B. Kreise oder Spiralen.

Als wir damit fertig waren, haben unsere Lehrer unsere Sachen fotografiert und wir haben sie in der Natur liegen gelassen.

 

Ein anderes Mal haben wir unsere Fundstücke schön bunt angemalt und sichtbar im Park verteilt, damit die Leute darauf aufmerksam werden.

 

Clarissa (Klasse 6d)

Fotos: Joisten, Mühlbach

 

  • landart-01
  • landart-02
  • landart-03
  • landart-04
  • landart-05
  • landart-06
  • landart-07
  • landart-08
  • landart-09
  • landart-10
  • landart-11
  • landart-12
  • landart-13
  • landart-14