Bilder, Skulpturen, Trickfilmw & Co.

Ausstellungseröffnung Hennefer Schulen stellen aus im Rathaus - Stadtecho Hennef - 19. Mai 2017

(ul) Traditionell wie in jedem Jahr stand am Dienstagvormittag wieder einmal die Eröffnung der Kunstausstellung Hennefer Schulen stellen aus im Rathausfoyer auf dem Programm. Jedes Jahr aufs neue beeindruckend ist auch dieses Mal wieder die unglaubliche Vielfalt, die die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Hennefer Schulen für vier Wochen hier im Rathaus präsentieren, und die Ausstellung setze einmal mehr einen Meilenstein im Hennefer Jahreskalender, bekräftigte Klaus Pipke.

 

So begrüßte der Bürgermeister zu Beginn nicht nur die zahlreichen Gäste im vollen Foyer, sein Dank galt vor allem den Lehrerinnen und Lehrern, im besonderen Hiltrud Heyer, sowie den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement und ihre bunte, flippige, vielfältige Bereicherung des Rathauses. Und in der Tat scheinen die Kunstwerke in jedem Jahr noch unterschiedlicher und noch kreativer zu sein und die Details bei Skulpturen, Bildern, Collagen, Modellen oder Masken noch ausgefeilter. Federführend und damit verantwortlich für Organisation und Rahmenprogramm war in diesem Jahr die Gesamtschule Hennef-West und so begrüßte auch Schulleiter Alfred Scholemann alle Anwesenden ganz herzlich zu dieser Ausstellung.

 

Was wir heute hier gesehen haben, zeigt, dass Kunst nicht nur an Wänden hängt, sondern noch viel mehr ist., sagte er, nachdem seine Schülerinnen und Schüler bereits ein tolles künstlerisches Programm präsentiert hatten. Souverän moderiert von Eva und Maik aus der Klasse 6c war das Programm zur Ausstellungseröffnung dieses Mal ganz besonders abwechslungsreich und neben Liedern, einem malenden Pinsel-Jongleur, diversen gruselig kreativen Trickfilmpräsentationen sowie einer interessanten Berufs-Wunsch-Performance gab es zum Abschluss noch einen selbstgeschriebenen Song, dessen Text - ein Dank an alle Eltern - eine Freude für alle Mütter und Väter besonders pubertierender Kinder sein dürfte. 

Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 16. Juni 2017, teilnehmende Schulen sind die Gesamtschule Hennef-West sowie die Gesamtschule Meiersheide, das Städtische Gymnasium, die Gemeinschaftshauptschule, die Schule in der Geisbach, das Kunstkolleg der Rhein-Sieg Akademie sowie die Sankt Ansgar Schule.